Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Suchergebnisse

41 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp

















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
16 Autor:innen für Kurskorrektur in der Corona-Politik – „Covid-19 ins Verhältnis setzen“
Berlin/Wien, 7. Juli 2021. – 16 Expert*innen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen aus Deutschland und Österreich haben sich heute mit einem über 60-seitigen Text an die Öffent-lichkeit gewandt. Ihr Ziel: Die aufgeladene öffentliche Debatte zu Covid-19 zu versachlichen, ins Verhältnis zu setzen und so in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext zu bringen. Sie fordern einen wertschätzenden Gedankenaustausch, die Überprüfung der bisher getroffenen Maßnahmen und empfehlen „Alternativen zu Lockdown und Laufenlassen“
Existiert in BenutzerInnen / Horst Eberlein / Interessantes im Netz
Auf welcher internationalen Rechtsgrundlage stehen die Corona-Maßnahmen?
Radio München: Und täglich grüßt das Murmeltier: Wir haben wieder Lockdown aufgrund einer Gesundheitskrise internationalen Ausmaßes. Die Menschen sind mürbe und stellen sich Fragen. Es wäre doch beispielsweise interessant zu wissen, auf welchen internationalen Rechtsgrundlagen die Maßnahmen stehen, die die Nationalstaaten gegen die Erkrankung Covid-19 ergreifen: Was geben die Verträge mit der WHO, der Weltgesundheitsorganisation vor? Wie weit dürfen die Einzelstaaten Handel und Verkehr oder das öffentliche und private Leben einschränken? Müssen die Maßnahmen wissenschaftlich begründet werden? Wenn ja, vor wem? Und was steht eigentlich in der public health security - agenda? Das alles fragten wir die WHO- und Pandemie-Rechtsexpertin Dr. Silvia Behrendt, die über die internationalen Gesundheitsvorschriften promovierte und im Auftrag der WHO die Gesundheitsministerien bei der Implementierung von Gesundheitsvorschriften unterstütze.
Existiert in BenutzerInnen / Horst Eberlein / Interessantes im Netz
Bauernverband zeigt Verantwortungslosigkeit
Schlechte Bezahlung, 12 Stunden schuften und miese Unterbringung zeichnet die Situation der jährlich stattfindenden Erntehelfereinsätze in der Agrarindustrie aus. Dabei sind Spargel und Erdbeeren keine überlebensnotwendige Nahrungsmittel und könnten ohne Hungersnöte auszulösen auch mal im Boden bzw. auf dem Acker bleiben.
Existiert in BenutzerInnen / Horst Eberlein / Publiziert
Bericht über Demo gegen Corona-Maßnahmen
von Gabi Weber wird ein differenziertes Bild dieser Demonstration gezeigt, an der ca. 100 000 Menschen teilnahmen. Sie beschreibt diese als zu einem großen Teil ehemals dem grünen Spektrum zugehörige Radikaldemokraten.
Existiert in BenutzerInnen / Horst Eberlein / Interessantes im Netz
Corona-Auferstehungs-Verordnung vom 11. April 2020
RA Beate Bahner erläßt Verordnung zur Wiedereinsetzung der verfassungsmäßigen Rechte in der Bundesrepublik Deutschland.
Existiert in BenutzerInnen / Horst Eberlein / Interessantes im Netz
DFL und Co. Die den Schuss nicht gehört haben
Das Robert-Koch-Institut warnt, dass die Krise nicht vorbei sei, sondern erst beginnt, die Kanzlerin ist sauer und spricht vom dünnsten Eis, auf dem wir uns bewegen. Aber unverdrossen leben zwei pubertierende Kanzlerkandidaten namens Laschet und Söder gewisse soziale Auffälligkeiten aus. Als Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch das im Bundestag aussprach, hat er die Kanzlerin zu einem so breiten Grinsen gebracht, dass dies vermutlich als Merkels plenarer Humorrekord in die Parlamentsgeschichte eingehen wird. Die beiden Jungs aus München und Düsseldorf spielen ja derzeit auf einem gefährlichen Klavier der Fußballliga. Aber was es auch sei, die Jungs und ihre Mitspieler im Corona-Sandkasten haben den Schuss nicht gehört.
Existiert in BenutzerInnen / Roland Appel
Artikel von Gabriele Muthesius für die Nachdenkseiten vom 24. März 2020.
Existiert in BenutzerInnen / Horst Eberlein / Interessantes im Netz
Dr. Paul Brandenburg im Interview zu Gesundheitspolitik
OVALMedia Narrative #28: Robert Cibis trifft den Arzt Dr. Paul Brandenburg, welcher sich 2013 entschieden hat, einen anderen Ansatz in der Medizin umzusetzen: "Die Würde des Menschen verlangt es, Lebensqualität in den Mittelpunkt ärztlichen Handelns zu stellen.” Nach dem Studium in Berlin und Japan wird Paul Brandenburg für seine medizinische Forschung mehrfach ausgezeichnet. An der Universitätsklinik Charité beginnt er seine ärztliche Arbeit. Er stellt schnell fest: Ein schrankenloser Eigennutz der Gesundheitsindustrie bestimmt das Schicksal der Patienten. Brandenburg macht sich als Notfallmediziner selbstständig und schreibt über die Abgründe der Medizin sein Buch Kliniken und Nebenwirkungen.
Existiert in BenutzerInnen / Horst Eberlein / Interessantes im Netz
DVD-PM: "Die DatenschutzNachrichten 2/2020 zu Corona sind da!"
Das Sonderheft 2/2020 der DatenschutzNachrichten (DANA), die von der Deutschen Vereinigung für Datenschutz e.V. (DVD) herausgegeben werden, ist jetzt verfügbar. Der Themenschwerpunkt des Heftes ist „Corona-Pandemie und Datenschutz“.
Existiert in BenutzerInnen / Horst Eberlein / Publiziert
DW Gespräch mit Wissenschaftlern Ulrich Mansmann und Sucharit Bhakdi
Deutsche Welle sorgt für Aufklärung und rettet journalistischen Ruf.
Existiert in BenutzerInnen / Horst Eberlein / Interessantes im Netz